Sony a77 Mark2

Neue Kamera, neues Glück (?)!

Share Button

Eine neue Kamera braucht das Land

So, ich hab‘ einen neuen Schritt gewagt und mir eine neue Kamera zugelegt.
Die Vorgabe war: Relativ günstige Anschaffung zum Ergebnis, keine weiteren Kosten verursachend, bessere Ergebnisse.
Da ich kein Profi- Fotograf bin und auch nicht den Anspruch habe einer zu werden, fiel die Oberklasse- und Profikamera schon einmal raus.

Da ich keine weiteren Kosten entstehen lassen wollte, musste das neue System das Sony/Minolta A-Mount besitzen.

Nun sah ich mich um und mir fiel gleich die Sony Alpha 77 Mark 2 (auch ILCA 77M2 oder ∝77 II) ins Auge, Mittelklasse-Kamera im oberen Segment, mehrmaliger Testsieger und für mich super geeignet.

So eilte ich nun denn zum Elektronikmarkt mit Planeten und erstand sie. Da die 77 II ein wenig mehr wiegt als die 58er Reihe der SLT- Kameras, orderte ich gleich einen Schultergurt und einen Gürtelhalter, für Neugierige habe ich beide verlinkt.

Hier nun meine Ausbeute (bis auf das Objektiv)

Sony a77 Mark2Ausrüstung

 

Überglücklich testete ich meine Errungenschaft gleich im nächstgelegenen Wildpark aus. Der Schultergurt und der Gürtelhalter waren Gold wert. Als Objektiv diente mir das 28-200 Tamaron das oben eingeblendet ist. So und nun, ohne noch weiter zu schnacken, ein Auszug aus meiner kleinen Fotosafari:

greifvogelshow kranich waschbär Wisent

Alles in allem bin ich sehr zufreiden mit meiner Wahl, das AF- Feld sowie die Geschwindigkeit haben sich wesentlich erhöt, natürlich macht eine teure Kamera nicht gleich bessere Bilder, aber mich überzeugen die Ergebnisse.

 

Liebe Grüße, Gothe

Ela950

Der Automatikmodus: Schöne Bilder leicht gemacht

Share Button

Hallo liebe Leser,

vorab möchte ich mich entschuldigen, dass ihr so lange nichts mehr von mir gehört habt, das lag am Winterschlaf, doch nun bin ich erwacht und es geht frisch ans Werk.
Bei meinen ersten zwei Artikeln ging es um die Erstversorgung mit Infos über Grundausstattung und Grundbegriffe für die digitale Photographie, heute soll es richtig losgehen.

 

So gut wie jede Kamera verfügt über einen automatischen oder vollautomatischen Modus, auch Automatikmodus oder Kameraautomatik genannt, dieser ist für ein recht gut gelungenes Foto zum Einstig zu empfehlen. Die Kamera wählt in diesem Modus die Lichtempfindlichkeit, ob ein Blitz benötigt wird, die Blendenverschlusszeit sowie die Blendeneinstellung bzw. -weite.
Bei einem vollautomatischen Modus wählt die Kamera sogar eventuell ein Programm für eine bestimmte Bildstimmung. Zum Beispiel bei einem Gesicht erkennt die Kamera, dass ein Portrait vorliegt oder man photographiert einen einzelnen Gegenstand in Großaufnahme, dann wählt die Kamera das Makroprogramm. In beiden Fällen wird meist im Bildschirm- respektive Sucher- das passende Symbol angezeigt.

Read More

Grundausstattung

Share Button
SONY a58

dies ist meine Grundausstattung, Sony Alpha 58 + Tamaron 28-200mm und Minolta 28-100mm

Hallo liebe Leser,

heute beschäftige ich mich mit der Grundausstattung des Blitzeschießers.
Zuerst solltet ihr euch darüber Gedanken machen, wieviel Geld ihr ausgeben wollt. Bei einem Kamerakauf können die Hunderter nur so dahinfliegen.
Ihr müsst euch vorher überlegen: “ Was will ich später mit der Kamera machen, welche Technik ist ausreichend und welches Geldlimit setzte ich mir.“
Diese Fragen sind gewiss nicht allzu leicht zu beantworten, aber geht einmal in euch und macht euch eure eigenen Gedanken.

Read More

Grundbegriffe für das Photografieren

Share Button

Hallo liebe Leser,Gothe

heute beginne ich mit meinem Blog. Als aller Erstes möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin der Gothe und was das Photografieren angeht, ein kompletter Laie. Der Blog richtet sich an Neueinsteiger der digitalen Photografie, die mit mir lernen können ihre Kamera zu beherrschen. Mehr über mich könnt ihr hier nachlesen.

Der erste Beitrag beschäftigt sich mit den wichtigsten Grundbegriffen des Pixeljägers. Denn komplett ohne Theorie geht es leider nicht.

Read More

Loading...
X